Masons Arms | Musik

Click here to edit subtitle

BIOGRAFIE

Relaxte und tanzbare Offbeats, eine treibende Rhythmussection mit dreckiger Orgel, ein dreiköpfiger Bläsersatz und deutscher Gesang: Inspiriert vom Reggae- und Soulsound der 60er Jahre mischen Masons Arms Tradition mit modernem Sound zu einer Reggae- und Skamischung, aus der immer wieder ihre Punkrockwurzeln herausschimmern.

Masons Arms gründeten sich 1995 rheinischen Heinsberg. Als eine der e

rsten deutschsprachigen Skapunk-Bands mit Wurzeln im Skatepunk der 90er Jahre wurde aus der Lokalband schnell eine regionale Größe - weit über 100 Konzerte in Deutschland und den Niederlanden wurden gespielt.

Dabei teilten Masons Arms die Bühne unter anderem mit den Slackers, den Moon Invaders, Doreen Shaffer, Mr. Review, den Slapstickers oder Rantanplan. Nach ersten Samplerbeiträgen für Vitaminepillen und Wolverine Records wurde schließlich das Album „Ex-girlfriends & broken hearts“ auf dem Kölner Punkrock- und Hardcore Label Unpopular Disclose Records veröffentlicht.

Auf Ausbildung und Studium folgten Jobs, Familie und Kinder – wie viele andere Bands desselben Dienstalters kam damit auch für Masons Arms eine Ruhephase mit geringerer Livepräsenz. Doch diese Zeit wurde produktiv genutzt: Neue Songs wurden geschrieben, neue Bandmitglieder kennengelernt und eingespielt, der musikalische Horizont mit anderen Bandprojekten erweitert. Mit zunehmendem Alter und musikalischer Reife ging ein schleichender Stilwechsel einher, gerade Songschreiber und Sänger Hanno Schattow besann sich zunehmend auf die Wurzeln der eigenen Musikrichtung: Traditionellen Ska, frühen Reggae und den Soul der späten 60er und frühen 70er.

Mit Dr. Ring Ding gewannen Masons Arms dann einen Produzenten, der ihnen half, diesen Stil zu verfeinern und dabei den eigenen musikalischen Wurzeln treu zu bleiben. Mit seiner Unterstützung starteten sie die Produktion eines neuen Albums, das im Winter 2011/2012 in den Flashpoint Studios in Köln-Hürth fertig gestellt wurde.

André Meyer von Rootdown Records half der Band dabei zu dem Sound, den sie heute auf der Bühne präsentieren.

BAND

Hanno Schattow (Gitarre & Vocals)
Mike Goorman (Bass)
Markus Momma (Orgel & Piano)
Thomas Deckers (Drums)
Fabian Bohnen (Posaune)
Philipp Watermeyer (Trompete & Vocals)
Oliver Jennissen (Sax)